start

 

 

kontakt

 

 

impressum

 

 

 

 

 

archiv

futropolispreis

Das dritte Jahrtausend wird das Jahrtausend der Städte: Zum ersten Mal leben mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land, 2050 werden es voraussichtlich zwei Drittel der Erdbevölkerung sein. Doch wie sollen die Städte der Zukunft aussehen? Futropolis e.V. erkundet, wo sich in Berlin Lösungen für das nächste Jahrhundert abzeichnen. Seit 2014 vergibt der Verein den „Futropolis Preis für die Zukunft der Stadt“ an zukunftsweisende Kunstprojekte.

Die Probleme liegen auf der Hand: Die Privatisierung von öffentlichem Raum, Verdrängung, Umweltprobleme, alternde Infrastrukturen, mangelnde Nachhaltigkeit. All dies erfordert nicht nur praktische Lösungen, sondern auch eine Veränderung des Denkens über die Welt, die Abkehr von hegemonialen Erzählungen und neue Wege für den Umgang mit Menschen, Umwelt und Lebwesen.

Für neue Lösungen, die künstlerisch entwickelt und erprobt werden, zeichnet Futropolis e.V. jedes Jahr ein Kunstprojekt aus, das für die Problemfelder Zusammenleben, posthegemoniale und postanthropozäne Stadtkulturen, Energie, Transport und Recycling sensibilisiert und Impulse für die Stadt der Zukunft gibt.

Preis 2014

Claudia Schmitz

Preis 2015

Kaaren Beckhoff